Hochwassereinsatz

Am Abend des 29.06.2021 lies ein Starkregenereignis den Bach Wetschaft in Roda über die Ufer treten. Infolgedessen lief die Hauptstraße im Bereich der Brücke mit Wasser voll.

 

Ein angrenzendes Grundstück, sowie ein außen gelegener Kellerraum des dazugehörigen Wohnhauses standen bereits mehrere Zentimeter unter Wasser. Bei weiter steigendem Pegel, wäre das Wasser direkt in das Wohnhaus gelaufen. Daraufhin alarmierte uns die Leitstelle Waldeck Frankenberg um einen Wassereintritt in das Wohngebäude zu verhindern. Vor Ort wurden zunächst alle Kanaleinläufe geöffnet, damit das Wasser ungehindert über den Kanal abfließen kann. Parallel dazu wurde mittels Sandsäcken eine Barriere vor dem Eingang des Wohnhauses gebaut, um einen Wassereintritt zu verhindern. Nachdem nun das Wasser über den Kanal abgelaufen war pumpten wir noch den außen gelegenen Keller des Wohnhauses mit einer Tauchpumpe leer. Mit diesen Maßnahmen wurde ein größerer Schaden an dem Wohngebäude verhindert.

 

Parallel dazu kam es auch in der alten Mühle im Grund durch den hohen Pegel der Wetschaft zu einem Wassereintritt in das Gebäude. Hier lief ein Kellerraum voll Wasser. An dieser Einsatzstelle kamen die Rosenthaler Kameraden mit Tauchpumpe und Wassersauger zum Einsatz, da wir noch in an der Einsatzstelle in der Hauptstraße beschäftigt waren. 

 

Anschließend waren wir auch in der Festhalle in Roda tätig, da auch dort Wasser in das Gebäude eingetreten war. Mit mehreren Wasserschiebern sowie einem Wassersauger wurde das Wasser aus der Festhalle entfernt.